Sonntag, 4. Oktober 2015

Gelesen // Nelson Mandela: Der lange Weg zur Freiheit

Im August habe ich für "nachspüren" die Biographie von Martin Luther King gelesen. Ich fand es interessant und spannend nach dem Kampf gegen die Diskriminierung der Schwarzen in den USA etwas zu lesen über den Kampf gegen die Diskriminierung der Schwarzen in Südafrika. Als ich mich entschieden hatte die Autobiographie von Nelson Mandela zu lesen war mir nicht bewusst, dass das Buch über 800 Seiten hat. Kurzum, ich bin nicht fertig. Das liegt zum einen an der Länge des Buches und zum anderen, dass ich mir nicht genügend Zeit fürs Lesen genommen habe. Das ärgert mich ein wenig.
Das, was ich bis jetzt gelesen habe, ist auf jeden Fall spannend und lesenswert. Und so werde ich auch während "nachspüren im Oktober" weiter an meiner September-Biographie lesen. Ob ich noch eine neue schaffen werde, wird sich zeigen...
Einen wunderbaren Sonntag euch!

1 Kommentar:

  1. Ich habe auch lange (fast ein halbes Jahr) zum Lesen gebraucht...also, nicht, dass ich dir deine Illusionen nehme... ;))
    Gerade der Anfang ist sehr schleppend, aber trotzdem wichtig für das Ganze und um die komplexen Zusammenhänge zu verstehen...
    Ich bin auf dein Resümee gespannt.
    Viel Spaß beim Weiterlesen! :))

    AntwortenLöschen