Dienstag, 15. September 2015

vernetzter Kleiderschrank: #myfallessentials

Der Herbst ist da oder kommt. Einige Sommerteilchen habe ich jetzt nach dem Waschen schon nach hinten in den Kleiderschrank geschoben.
Eine neue Jahreszeit bedeutet auch das Anziehen anderer Klamotten. Hin und wieder hatte ich ja schon geschrieben, dass ich nachhaltiger nähe und nähen will- die Teilchen, die unter der Nähmaschine hervorspringen möchte ich auch gerne und oft anziehen. Das bedeutet eine konzentrierte Wahl von Stoff und Schnitt und Disziplin beim Stoffkaufen :(.
Im Frühjahr habe ich mit sehr großem Interesse die #myspringessentials von Elke, Lena und Sindy verfolgt. Das hat mich wirklich inspiriert. Jetzt machen sie weiter mit den #myfallessentials und ich möchte gerne mitmachen. Den Beginn hat am Donnerstag hier Lena gemacht.

Anhand der Struktur von Lena möchte ich euch ein wenig mit in meine Überlegungen hineinnehmen. Auch um mich ein wenig zu verpflichten und zur Disziplin zu zwingen.
Bei der "Capsule Wardrobe" geht es um eine gut durchdachte, reduzuierte Garderobe, die aus einer eher kleinen Anzahl von Kleidungsstücken besteht, die aber untereinander sehr kombinierbar sind.

In Katalogen, die ich sehr mag, habe ich mir bereits Farbkombinationen angemalt, Kleidungsstücke, die ich ähnlich nachhnähen möchte. Ein so tolles Moodboorad wie Lena kann ich nicht vorzeigen.
Mit meinen eher bescheidenen Computerkenntnissen habe ich versucht, euch eine Farbpalette zu erstellen, die meine 
#Farben für den Herbst zeigen.
Nicht schwer zu erraten, welcher Farbtyp ich bin, oder? Denn eigentlich trage ich diese Farben das ganze Jahr.
Braun und (Marine-/Dunkel-)Blau sind "mein Schwarz" und bilden Ruhepole und starke Kombinationspartner in meinen Outfits. Warme (dunkle) Rot- und Beerentöne und Petrol mag ich total gerne an mir. Ein dunkles warmes Gelb (Senf oder Curry) mag ich auch, wenn auch nicht als Oberteil, aber als Rock oder Akzent kann ich mir das gut vorstellen. Richtiges Weiß macht mich im Herbst/ Winter schnell blaß, daher muss hier Creme dran- auch wenn es da auch weniger Kaufklamotten gibt.
Muster wird es wenn dann nur auf Röcken geben oder sehr minimal an Oberteilen. Oberteile möchte ich schlicht und uni haben. Hingucker sollen vorrangig die Röcke sein.

#Materialen
Herbst schreit nach Cord- zumindest in Rockform. Ich freu mich auf Sweat für Oberteile, Kleider und Röcke. Ich brauche ein paar Langarm-Basics- daher auch Jersey. Und ich möchte ein Oberteil aus Strickstoff einmal probieren.
Brauner Eike, Webware mit Punkten in einem tollen Beerenton und Jersey für einen Rock liegen hier schon bereit.

#Schnitte
Wie schon erwähnt, gehe ich ab diesem Monat arbeiten. Das bedeutet auch eine reduziertere Näh-Zeit als zu Studiumszeiten. Daher werde ich auf bewährte und angepasste Schnitte zurückgreifen. Eine Frau Fannie muss sein, eine Frau Emma ebenfalls. Röcke wird es aus Frau Hilda mit tollen Taschen geben und natürlich Frau Antje.

#Geplantes
Ich liebe Listen!!! :)
Daher habe ich mir mal gleich eine für meine #myfallessentials gebastelt. Das ist aber keine ToSew-Liste, sondern dient auch zum Bestandaufnehmen und Inspirierenlassen. Integriert ist auch gleich mal ne Blog-übersicht.
Basis für die ausgeschnittenen Kleidungsstücke sind Musterkarten aus der Farb-Abteilung im Baumarkt. Die hatte ich eigentlich für was anderes gedacht und mal geschnibbelt als ich wirklich viiiiel Langeweile hatte.


Habt ihr Stoffvorschläge? Schnittvorschläge?
Wie bildet sich eure Herbstgarderobe?

Eine Mamacita aus Gitte-Jersey, nach meinen Vorstellungen von der Schwester genäht (weil ich doch ab und zu gerne in den Genuss von Overlock-Nähten komme) fügt sich schon gut in meine Überlegungen ein.


Ein tolles Basicteil und wird oft kombiniert mit diesen gerngetragenenen Röcken aus meinem Kleiderschrank.


Meine Mamacita schicke ich zum Creadienstag, den Dienstagsdingen und HandmadeOnTuesday und ich freue mich auf eure Gedanken zum Post.
Einen schönen Dienstag euch!

Kommentare:

  1. Dsa sind tolle Überlegungen und wirklich viel besser, als einfach nur so draufloszunähen (wobei auch das natürlich viel Spaß macht). Die Farben sind toll und wirklich gut untereinander kombinierbar. Klasse. Ich bin gespannt auf die Umsetzung!
    LG. Susanne (pssst: ich liebe auch Listen! ;-))

    AntwortenLöschen
  2. Die Idee ist toll und wirklich gut umsetzbar. Ich mache das schon seit Jahren...angefangen als Zwang gegen sinlose Einkäufe. Etwas schwer am Anfang, dafür hat man irgendwann im Schrank nur Klamotten die zu einander passen und die man wirklich alle anzieht. Und Ordnung ;-) weil nur halb so voll :-)
    Deine Farben sind sehr schön und ich bin gespannt was du alles zaubern wirst.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  3. Das sind tolle Überlungen. Tatsächlich betreibe ich die auch ein wenig, jedoch lange nicht so arbeitsintensiv und vorzeigbar. Für mich war es schon mal wichtig zu akzeptieren, dass schwarz einfach meine liebste Herbst/Winter"farbe" ist. Das macht vieles weitere echt einfacher ;)
    Viel Erfolg dir noch bei deinen Vorhaben, das die Nähprojekte es auch zur Umsetzung schaffen!
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine tolle Liste!! Genial! Das finde ich besser als jedes Moodboard. Diese Idee werde ich sofort klauen. Das häng ich mir dann über den Nähtisch und dann habe ich gleich vor Augen, was ich noch machen möchte und wo ich stehe. Ich lege zwar sehr gerne Onlinelisten an, und halte mich dann nie daran :)
    Ich drück dir die Daumen für dein Vorhaben und dass du trotz mehr Arbeit noch Zeit dafür findest. Alles Liebe! nina.

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das sind wirklich tolle Herbstfarben, die du dir da ausgesucht hast! Super, so eine Übersicht, die sollte ich mir vielleicht auch mal machen und dann auch danach Stoffe einkaufen ;-) , denn manchmal stehe ich vor meinem Stoffregal und sehe, dass da zwar sehr viele sehr schöne Stoffe liegen, einige aber kaum Kombinationsmöglichkeiten haben...vor allem an passenden Unis zu den Mustern hapert es oft...

    Liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  6. Diese Liste könntest du mir doch eigentlich kopieren ;-) Und die Farben nehme ich auch 1:1.
    Ach, ich wünschte, ich könnte so diszipliniert sein ...
    Jedenfalls bin ich sehr gespannt auf deine Umsetzung der "fallessentials". Und für deinen Arbeitsbeginn wünsche ich dir alles Gute.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbar!
    Ich bin begeistert!
    Ich checke aber noch nicht ganz, was auf deiner Liste steht und wie genau du kombinieren willst...also, ich hätte gerne einen größeren Blick auf deine Liste! :))

    AntwortenLöschen
  8. Ich bewundere dich für deine Geplantheit! Das täte mir auch ganz gut.

    AntwortenLöschen
  9. Wow, ich bewundere dich für deinen Plan und deine Disziplin :) Ich nähe meist spontan, je nach Lust und Bedarf.
    Eine Frau Fannie steht aber auch noch auf meiner Liste, ich bin schon sehr gespannt auf deine!

    Liebe Grüße
    Anika

    AntwortenLöschen
  10. Ui toll, da bin ich aber sehr gespannt und werde Dein Projekt aufmerksam verfolgen!! DIe Farben wären schonmal auch meine :-)

    Liebe Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen
  11. Ich musste gerade ein wenig schmunzeln, das sind wirklich genau Deine Farben. Ich finde es interessant, dass man weiß, was für Farben der andere mag, wenn man den Blog lange genug liest.
    Gefallen mir auch alles sehr gut und ich bin sehr gespannt, was Du so nähen wirst.
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
  12. Herzlichen Dank für Deinen Kommentar - den kann ich hier an Dich direkt weitergeben. Ein sehr schöner Post, tolle Farben ;-), und ich muss sagen - Deine Tabellen sind um einiges ansprechender gestaltet als meine!

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen