Montag, 4. Mai 2015

Gelesen // Margareta Strömstedt: Astrid Lindgren

"Die Kindheit ist die Voraussetzung für Astrid Lindgrens literarisches Werk. Es ist, als würde sie zeit ihres Lebens in ihrer Kindheit weiterleben. Dort bewegt sie sich leicht und unbehindert, dort klettert sie über sämtliche Zäune, erkennt alle Gefühle wieder, greift die Fantasien wieder auf, gestaltet die Träume- auch die verbotenen. Wer ihr ins Land der Kindheit folgt, stößt nirgends auf Hindernisse. Die Türen werden weit geöffnet, es gibt nichts zu verbergen. Man findet Schlüssel, die ausprobiert werden dürfen, man entdeckt Spuren, die nur darauf warten, verfolgt zu werden. Eigentlich müsste man sich damit begnügen. Eigentlich müsste Astrid Lindgrens Lebensbeschreibung dort aufhören, wo die Kindheit endet. [...] Astrid Lindgren hat oft deutlich zum Ausdruck gebracht, dass sie nie für erwachsene Leser hat schreiben wollen. 'Ich will für einen Kreis von Lesern schreiben, der Wunder bewirken kann', sagt sie. 'Nur Kinder können beim Lesen Wunder bewirken.' "

Ich bin nicht ganz durch mit dem Buch, mein Monatsprojekt habe ich nicht ganz geschafft. Ich bin an der Stelle wo sie Herrn Lindgren kennenlernt und bereits einen Sohn hat, der in einer Pflegefamilie lebt. Spannend und wunderbar zu lesen ist ihre Kidnheit. Wahrlich eine Bullerbü- Kindheit. Vermutlich kann ich kaum  noch Geschichten von Astrid Lindgren lesen, ohne an die biografischen Zusammenhänge zu denken, die in diesem Lebensbild beschrieben werden. Total spannend in welchen Figuren Astrid Lindgren sich versteckt, wer welche Figur aus ihren Büchern verkörpert. 
Ein sehr empfehlenswertes Buch!!!
Jetzt freue ich mich drauf die erwachsene Astrid Lindgren kennenzulernen, die ihrer Kindheit immer nachtrauert und sich dann für Kinder einsetzt und soviele Kinderherzen mit ihren Geschichten und Figuren höher schlagen lässt. Auch meins. Pippi Langstrumpf wird immer meine Heldin bleiben.

Kommentare:

  1. Ich bin ein LindgrenFan und habe auch die Biographien gelesen...eine interessante Frau und gut geschrieben...
    Glückwunsch zu dieser Lektüre....
    LG Smilla

    AntwortenLöschen
  2. Eine wunderbare Frau! Warst Du schon mal in Vimmerby? Dort gibt es ein ganz tolles Museum am Ort, wo sie aufgewachsen ist.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  3. Dieses Buch ist wirklich super spannend. Es war für mich toll,meine Kindheitsheldin so nahe kennenzulernen. Ich wünsche dir viel Spass beim Weiterlesen. :-)
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen