Samstag, 21. Februar 2015

Geburtstagssause // Gastbeitrag von Katharina

Katharina von der Naebutikk kenne ich schon ihr ganzes Leben, sie kennt mich nicht von meinen Anfängen an. Denn meine ersten 3 Jahre, 3 Monate und  6 Tage lebte ich ohne sie. Wir sind im selben Haus aufgewachsen und mittlerweile wohnen wir studiumsbedingt auch wieder in derselben Region. Meine zauberhafte Nichte und mein zauberhafter Neffe haben zu diesem Gastbeitrag beigetragen. Also, holt euch Appetit, Kinder geschnappt und ran an den Teig.
Wenn wir ganz lieb sind, schmeißt sie vielleicht ja auch eine Runde Muffins in die Runde...

FrauAlberta hat mich eingeladen bei ihrer Geburtstags -Sause dabei zu sein und das möchte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Wo gefeiert wird, muss es auch was zu trinken (danke für die Himbeerbowle, Frau Alberta) und was zu Essen geben und deshalb habe ich für euch Mini-Partymuffins gebacken. Also fühlt euch weiterhin wohl und lasst es euch schmecken!

 Achja: Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag, liebe FrauAlberta!!!

Dazu kommen noch 190g Mehl.
Eigentlich habe gar nicht ich gebacken, sondern die Kinder, schließlich hatte ich die Kamera in der Hand und musste Anweisungen geben :-)
Und so gehts:

Hefe ins Mehl geben und miteinander mischen, Wasser und Öl zu gießen, Senf, Salz und Kräuter untermischen.


Alles kräftig zu einem glatten Teig verkneten und diesen zu einer Kugel formen und anschließend für ca. 45min an einem warmen Ort gehen lassen.

Kleingewürfelte Paprika und Käse zugeben. Die Muffinförmchen bereitstellen und den Ofen vorheizen (Ober/Unterhitze 190°).

2/3 der Chipsbrösel zum Teig geben und zusammen mit den Käse- und Paprikawürfeln kräftig unterkneten,
kleine Kugeln formen und diese in den restlichen Chipsbröseln wenden und in die Muffinförmchen legen.
Die Partymuffins nun für 15 - 20min im Ofen backen.

Und nun: bedient euch!!!
Vielen Dank Katharina fürs Rezept. Die nächste Party kann kommen...
Und hier könnt ihr bis Sonntagabend noch an der kleinen Geburtstagsverlosung teilnehmen. Die große gibt es dann am Montag.

Kommentare:

  1. Das klingt sehr lecker! Wieviel Mehl braucht man denn?
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ähm, da habe ich was vergessen :-) 190g Mehl!

      Löschen
    2. Super, vielen Dank! Das klingt nämlich so lecker!
      LG
      Heike

      Löschen
  2. Ein prima Rezept für die nächste Sause!
    Ist schon notiert!
    Danke fürs Aufschreiben!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen