Dienstag, 4. November 2014

Creadienstag #34 // Auf den Nadeln im November

 
Auf den Nadeln im November ist ein Schal im Perlmuster.
Zum ersten Mal stricke ich nach Muster, also nicht Rippen oder kraus rechts/links.
Ich mag das sehr gerne und hätte ich gewusst wie einfach das ist...
  
Eine Frage habe ich noch an alle anderen erfahrenen Strickerinnen unter euch: Ich stricke zum ersten Mal mit 2 Fäden gleichzeitig und lasse einen Faden immer liegen. Wie hole ich denn dann den anderen Faden wieder hoch??? Ich habe mir eine Variante überlegt, indem ich einfach die erste Masche mit beiden Fäden stricke (versteht das jemand???). Das gefällt mir aber nicht so gut. Gibt es da noch einen Trick oder wie macht ihr das? Auf den beiden Fotos unten sieht man die eine Seite, wo die Fäden liegenbleiben. Sieht nicht so schön aus, nicht wahr?!

Der Anfang meines neuen Schals, der übrigens zu dieser Mütze farblich passend wird, wandert natürlich zu Maschenfein, wo Marisa wieder alles auf den Nadeln im November sammelt. Beim Creadienstag wird er auch zu finden sein.
Einen fröhlichen Dienstag euch!

Kommentare:

  1. Hallo !

    bei den Farben musste ich doch glatt mal vorbei guggen :-). Ich bin ja auch grad in Strick und Häckelfieber und mit der Farbkombie hab ich es auch heute mit meinem Post *lächel.
    Perlmuster hab ich noch nie versucht, sieht aber sehr ansprechend aus. Ich wünsch dir gutes gelingen.


    Glg von Sissi

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön, und das Muster lieben irgendwie alle :)
    Ich führe den zweiten Faden bei Streifen so mit, dass ich immer am Anfang einer Reihe den unbenutzten Faden um den benutzen wickel, dadurch wird er quasi auf Höhe der aktuellen Reihe gehalten und so eingeschlungen. Das sieht man allerdings auch ein bisschen, also wenn du es unsichtbar willst bleibt wohl nur abschneiden und Trillionen Fäden vernähen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke für den Tip. Das werde ich ausprobieren.
      Und das Perlmuster ist ja auch toll. Einfach und tolle Wirkung :)

      Löschen
  3. Das sieht ja schon toll aus!!!
    Ich bin eine die bei jeder Farbe neu ansetzt und gaaaanz viele Fäden vernäht... :-)
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  4. Das wird sicher ein richtig kuscheliger Schal. Was für Wolle verstrickt du? Wenn ich so ein Streifenmuster stricke, mache ich es wie schon oben beschrieben: das unbenutzte Garn mit dem aktuellen Garn am Reihenanfang quasi verweben. Ich finde, das fällt kaum auf.
    Viel Spaß beim Stricken und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wolle ist "Bravo" von Schachenmayr... Ich verstricke die total gerne, es gibt tolle Farben und sie kratzt nicht bei mir :) Liebe Grüße zurück.

      Löschen
  5. Ich mache es genauso wie du - die erste Masche immer mit 2 Farben stricken. Nicht nur beim Farbwechsel. Und wenn der Schal fertig ist schaut eh keiner mehr auf den Rand. Und wenn doch, sag ich immer: das muss so sein!
    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, noch so eine mit meiner improvisierten Lösung.
      "Das muss so sein"...diesem Argument ist wohl nix entgegenzusetzen :)

      Löschen
  6. Ich finde deine Lösung für den mitlaufenden Faden perfekt, so wie es ist!
    Und die Farbkombi ist für mich direkt schon ein bisschen weihnachtlich. :O) ♥♥♥
    Schöner Schal wird das, beeile dich, bald wirst du ihn brauchen...

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  7. Ach schön. Ich muss wohl doch auch mal Stricken lernen.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen