Sonntag, 20. Juli 2014

Der 20.Juli 1944. Und das schönste Kompliment.

Heute vor 70 Jahren macht sich eine Gruppe rund um Claus Schenk Graf von Stauffenberg auf, um Adolf Hitler und seine schlimmen Verbrechen zu stoppen. Wie allseits bekannt ging das schief und statt Adolf Hitler starben mutige Männer.
Claus Schenk Graf von Stauffenberg, Sophie und Hans Scholl, Dietrich Bonhoeffer. Das sind nur 4 Namen aus vielen anderen mutigen Menschen, die sich während der NS- Zeit gewährt haben. Gewehrt gegen Repressalien, Menschenverachtung und Krieg.
Mich beeindrucken diese Menschen. Ihr Mut, ihre Entschlossenheit, die Entscheidung gegen die Angst zu handeln, das Einstehen für ihre Werte. Das haben sie mit dem Tod bezahlt.
Und immer wieder frage ich mich dann, wie ich gehandelt hätte. Ich wünsche mir, dass ich eine (aktive oder passive) Widerständlerin gewesen wäre! Aber hätte ich den Mut gehabt? Hätte ich wirklich soviel Rückgrat gehabt? Wären mir meine Werte und Prinzipien wichtiger als mein Leben gewesen?
Und wie ist das heute? Da geht es nicht um mein Leben oder andere Lebensbedrohungen. Und stehe ich trotzdem für meine Werte, Einstellungen und Prinzipien ein? Auch da will ich gegen den sogenannten Mainstream schwimmen. Ein Beispiel: Mehr Geld für Kaffee auszugeben, weil der FairTrade sein muss, ist immer wieder eine Entscheidung zu meinen Werten. Auch wenn manchmal das Portmonee was anderes sagt...
Für seine Werte einstehen, sich Verbündete suchen und gegen Unrecht ankämpfen- das hat uns Claus Schenk Graf von Stauffenberg gezeigt und das will ich mir heute wieder zum Vorbild nehmen.
In der ZDF- Mediathek gibt es aktuell noch eine sehenswerte Dokumentation über Spohie Scholl. Anschauen!
Mein Ausbildungsdirektor hat mir mal eines meiner schönsten, wenn nicht DAS schönste Kompliment gemacht. Wir diskutierten über Widerstand in der NS-Zeit und ich äußerte ähnliche Gedanken, dass ich mir wünsche, dass ich auch Widerstand geleistet hätte. Seine Antwort darauf war, dass er überzeugt sei, dass ich es getan hätte. Ich hätte soviel Rückgrat gehabt. Das wär schön, wenn er recht hätte.

Das war übrigens der Auftakt zu einer neuen Blogkategorie. "Sonntagsgedanken" wird es jetzt immer wieder einmal geben. Wenn es passt und ich Lust darauf habe.

Genießt den Sonntag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen