Samstag, 29. März 2014

short stories #3 // Leidenschaft


Der März ist fast um und meine "short story" noch nicht geschrieben. Dabei ist es doch so ein schönes Thema.
Leidenschaft heißt für mich... mich lebendig zu fühlen bei dem was ich grad mache. Sachen, die mich lebendig machen sind meine Leidenschaft. Sachen, die mich aktivieren, dich mich aufblühen lassen, die mich zu Höchstleistungen treiben, die einen FLOW auslösen, die ich auch dann noch gerne mache/ höre/ rede, wenn ich eigentlich müde bin. Für meine Leidenschaften lasse ich andere Sachen sausen, nehme Diskussionen gerne in den Kauf, mache ich Überstunden, gebe ich mein Geld und meine Zeit. Bekomme ich ganz viel zurück. Bin ich eigentlich die Empfangende.Vergesse ich oft vieles drumherum. Ich glaube, meine Leidenschaften merkt man mir an, wenn ich davon rede, dann leuchten die Augen (zumindest fühle ich das so) und das Sprechen passiert schneller oder eben ganz langsam mit einem tiefen Frieden.

Meine Leidenschaft ...
... sind Kinder. Nicht umsonst habe ich diese zum Beruf gemacht. Fragt mein Umfeld, wenn irgendwo Kinder sind, dann bin ich nicht weit. Auf Familienfeiern werdet ihr mich immer dafinden. (es sei denn ich entscheide mich ganz bewusst dagegen...) Kinder sind toll. Kinder machen mich lebendig. Von Kindern kann ich ganz viel lernen (ich überlege daraus ne Blog-Kategorie draus zu machen...). Kinder lassen mich die Zeit vergessen. Kinder fordern mich heraus und sie fördern mich.Kinder zeigen mir eine andere Welt. Für Kinder mache ich mich stark und kämpfe. Kinder sind toll.Kinder erfüllen mein Herz.

... sind FairTrade-Produkte. Fangt mit mir eine Diskussion und mit aller Leidenschaft versuche ich euch davon zu überzeugen. Denn wenn von Menschen in meinen Augen die Würde angetastet wird, dann werd ich leidenschafltich im Kampf dagegen. In meiner Schulzeit und Ausbildungszeit habe ich insgesamt ca. 8 Jahre in einem sogenannten Weltladen ehrenamtlich FairTrade-Produkte verkauft. FairTrade ist meine Leidenschaft und eine meiner tiefsten Überzeugungen!

... ist mein Studium. Warum für mich Heilpädagogik das schönste Studienfach überhaupt ist und warum ich es leidenschaftlich gerne studiere, das könnt ihr hier nachlesen. Teilhabe zu ermöglichen und Barrieren abzubauen und darüber ins Gespräch zu kommen- das macht mich grad lebendig und erfüllt mich.

... ist Gerechtigkeit. Das ist einer meiner höchsten Werte und immer wenn ich das Gefühl habe Ungerechtigkeiten zu begegnen, dann werd ich hibbelig und aufgewühlt und will dagegen angehen. Mit allem was mir zur Verfügung steht.

... ist mittlerweile auch das Nähen (und anderes kreatives Tun mit meinen Händen). Da investier ich Geld (hm, wohl mehr als genug ;) ) und Zeit. Da kann ich die Welt um mich herum vergessen. Da kann ich mich ausleben und verwirklichen. Da kann ich viel Liebe reinstecken und ganz detailverliebt arbeiten. Das erfüllt mich mit Stolz und lässt mich beschwingter über die Straßen tanzen. Das erfüllt meine Seele.

... ist mittlerweile auch ein wenig das Bloggen. Denn das macht Spaß und lässt mich sprudeln. Oft ist das Herz voll und hier kann es übersprudeln. Hier kann das Herz teilhaben lassen. Auch im Schutz der Anonymität. Wobei solche Posts mich immer noch sehr unsicher machen...

Mit Sicherheit gibt es noch mehr Sachen, die meine Leidenschaft sind und die mich lebendig werden lassen. Bestimmte Personen aus meinem Unfeld, die Sonne und die Natur, das Meer...das sind die die mir grad auf dem Herz lagen.

Und nun schick ich das zu Bine und Andrea und bin gespannt, was andere so über ihre Leidenschaften geschrieben haben.

Morgen einen schönen Sonntag euch!
die Frau Alberta

1 Kommentar:

  1. Du bist mir sehr sypathisch :-) toller Post! Liebe Grüße vom Mariechen!

    AntwortenLöschen