Mittwoch, 26. Februar 2014

Blog-Geburtstag // Gastbeitrag: Sanni von Sannimade

Heute wird es herzig. Seid ihr alle noch da? Das ist schön. Gibt es etwas was euer Herz begehrt?
Heute begrüße ich ganz herzlich Sanni! Wie Änni gehört Sanni zu meinen ersten Blog-Bekanntschaften. Und Sanni ist jemand bei dem ich mir gut vorstellen kann, dass ich mich auch im Leben außerhalb des Bloggens gut mit ihr verstehen würde. Ich gehe mal davon aus, dass ihr mit Sanni und ihrer lebenslustigen Art viel Spaß haben werdet. 
Für alle die erst jetzt dazugestoßen sind, hier könnt ihr nachlesen was bis jetzt alles passiert ist.
Vor ein paar Tagen habe ich so ein fertiges Notenherz in meinem Briefkasten gehabt und finde es ganz wunderbar. Es lohnt sich also dies nachzumachen. 
Ich sage, Sanni, herzlich Willkommen und viel Freude mit meinen Gästen.
Ich nehme mal an, dass die Musik jetzt ein wenig aufgedreht wird, stellt euch drauf ein ;)


Moin Ihr Lieben!
Ich bin Sanni, und ich bin ganz schön aufgeregt heute. Denn erstens feiern wir Geburtstag (JAHAA! Da bin ich immer sowas von nervös, egal wer gefeiert wird.), und zweitens ist das heute meine ganz persönliche Gastpost-Premiere! * wootwoot *
Ganz ehrlich, liebe Anika, ich fühle mich sowas von geehrt, heute bei Dir sein zu dürfen! * hüpfhüpf * Aber Du musst zugeben, es ist schon eine ganz schöne Herausforderung, sich ein angemessenes Geburtstagsmitbringsel einfallen zu lassen! Dann aber kam mir eine oberkuhle Idee. Mann, was hab ich mich auf die Umsetzung gefreut!! Blöderweise kam mir der gemeine Holzwurm in die Quere und ich musste umdisponieren. * grummel *  
Aber, eigentlich ist es doch ganz einfach. Man braucht doch nur etwas, das von Herzen kommt. Und da ich Moment viel Herziges produziere, dachte ich, das könnte hier auch passen. Also, los geht’s. Let's nähbastel! :-D Machen wir uns eine HERZGIRLANDE.
Ihr braucht:  Alte (oder auch neue :-P) Notenblätter
                   Bleistift
                   Schere
                   Zeichenkarton oder Pappe
                   Nähmaschine.

Zuerst machen wir uns eine Herzschablone. Dazu zeichnen wir uns ein Herz auf Zeichenkarton oder Pappe auf und schneiden es aus. Ich persönlich nehme am liebsten ein halbes Herz, dann wird das Ergebnis gleichmäßiger.
Nun falten wir unser Notenblatt so, dass die Herzschablone draufpasst. Jetzt wird das Herz mit dem Bleistift aufgezeichnet. Und ausschneiden.
Da ich mir überlegt habe, eine Herzgirlande aus drei Herzen zu machen, brauchen wir dreimal vier Herzen. Macht ca. zwölf, oder?! (Da isser wieder, der Mathecrack! :-P * grins *)
So, seid Ihr soweit? Habt Ihr alles ausgeschnitten? Prima!
Nun legen wir vier Herzen aufeinander und nähen sie entlang der Falzkante in der Mitte zusammen. Beachtet dabei, dass Ihr am Anfang genug Ober- und Unterfaden aus der Nähmaschine zieht, damit Ihr später genug Band zum Aufhängen habt! Wenn Ihr ein Herzpäckchen fertig habt, den Faden nicht abschneiden sondern einfach so weit am Faden weiterziehen, wie der Abstand zwischen den Herzen später sein soll. Nun das nächste Herzpäckchen zusammennähen. Dann das dritte. Nun dürft Ihr auch den Faden kappen! :-P
Nehmt Eure Herzen aus der Maschine und faltet sie etwas auseinander. Das gibt nen kuhlen 3D-Effekt! * yes * Nun noch nen Knoten in die oberen Fäden tüdeln, aufhängen und FREUEN!!! :-D

Die Variationen bei diesem DIY sind so vielfältig wie Ihr selber! Nehmt doch mal ne andere Form (Kreis, Stern, Dreieck, Wolke, …), anderes Papier (Buchseiten, Atlaspapier, Motivpapier, …), variiert Anzahl, Abstand, Aufhängung. Macht die Girlande einfach quer. Vergesst die Girlandenform und klebt Euer Motiv auf eine Postkarte. Oder packt es in einen Rahmen. Ich bin mir sicher, Ihr habt die tollsten Ideen!! * alledaumenganzweithoch *
Viel Spaß beim Nachmachen und den allerherzlichsten Dank, liebste Anika, für diese grandiose Geburtstagssause! (Die Himbeer-Bowle ist ein Traum!! Das sag ich Euch!! :-D )
HAPPY HEARTY BLOGBIRTHDAY, LIEBE ANIKA!!!

Ich dreh mal die Musik wieder leiser...
Sanni, HERZlichen Dank für deinen Gastbeitrag! Ich freu mich sehr über unsere Blog-Bekanntschaft.
So, ich hab großen Appetit auf was Süßes. Ich liebe ja Kinderschokolade und gibt es immer auf Vorrat im Hause FrauAlberta. Bedient euch. Ich mach jetzt mal einen kleines süßen Nachtisch. Irgendwelche Wünsche oder Rezepte? Änni, ich hab ja auch Lust auf MiniGugelhupfs *mitdemZaunpfahlwink*Und ich hab ja auch noch Himbeerbowle gemacht. Die Früchte müssten jetzt genug gezogen haben. Ich komme gleich wieder... Lasst euch von Sanni mal ihr Haus zeigen, das ist wunderbar... Bis gleich. Kann mir jemand beim Tragen helfen?
(Morgen gibts ein Rezept für ein karottiges Mittagessen).

Kommentare:

  1. Ach, so schön! Notenblätter hab ich leider keine, aber ich werde wohl demnächst einen alten Atlas schlachten ;-)
    Ich nehm dann jetzt auch mal von der vielgepriesenen Himbeerbowle und schmeiß euch allen 'nen Minigugl zu...
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prost! Und herzlichsten Dank für den leckeren Gugl!! *yummy* <3

      Liebe Grüße!
      Sanni (c:

      Löschen
  2. Ihr seid so lustig, ich kichere hier die ganze Zeit beim Mitlesen.
    Und jaaaaaaa. Ich nehme auch Himbeerbowle und nen Gugl-Hüpfer.
    Ich finde die Party hier klasse.
    Darauf trinken wir einen! PROST!



    *hicks*
    *kicher*

    AntwortenLöschen
  3. Ach, das Wichtigste hab ich vergessen (jaja, der Alkohol!)
    @Sanni: Deine DIY-Idee ist wunderbar klasse!
    Danke dafür, ich werde eifrig nachkupfern! :))

    Aber dafür muss ich erst wieder nüchtern werden... *hicks*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Montag kannste loskupfern! Solange wird noch gefeiert!! *prösterchen*

      :-D :-D :-D

      Löschen
  4. Wenn Du mit der Bowle kommst kann die Musik ja wieder lauter, oder?! :-D *rock*

    AntwortenLöschen